Briefing 2018

Ausgangslage

Bosch stellt u.a. Sensoren und Elektronikgeräte her. Unser Motto ‚Technik fürs Leben‘ ist ein zentraler Antrieb für unser Team, neue und innovative Produkte die der Gesellschaft nutzen zu entwickeln. Wir freuen uns über alternative Ideen, unsere Sensoren und Komponenten zu verwenden, um nützliche Lösungen für die Probleme unserer Zeit zu finden.

Aufgabenstellung

Makers sind herzlich eingeladen das Thema The Air around Us aktiv zu gestalten. Wir suchen nach innovativen Anwendungsbereichen im Bereich Luftgütemessungen. Dabei sollen beispielsweise mittels eines neuen Gerätes relevante Parameter erfasst werden.

Als Bosch können wir hier Sensorik wie den Luftgütesensor BME680 und Beschleunigungssensoren wie den BMA255 zur Verfügung stellen. Dieses Gerät kann sowohl mobil als wearable, als auch stationär verbaut realisiert werden. Ziel ist es, die Möglichkeiten eines solchen low cost Gerätes zu erforschen, welches ressourcenschonend und energie-autark Daten zur Luftqualität aufzeichnet.

Die aufgezeichneten Daten sollen einerseits der Endnutzerin oder dem Endnutzer zur Verfügung stehen, andererseits als Open Data weiterverarbeitet werden können. Bei der Datenübertragung zwischen dem Gerät und dem Backend ist die Berücksichtigung von verschiedenen Connectivity Varianten, wie z.B.: Narrow Band herzlich willkommen.

Bosch sucht

Im Rahmen von Industry Meets Makers sucht Bosch nach innovativen Ideen, Gedankenaustausch und auch erste Realisierungen zu folgenden Punkten:

  • Luftgütemessungen an mehreren Orten inklusive Weiterverarbeitung der Daten als Open Data
  • Neue und unkonventionelle Anwendungsmöglichkeiten der Messdaten mehrerer Geräte
  • Synergie mit Themen wie Smart Living, Smart City, IoT, …
  • Technische Realisierung inklusive Backend-Strategien zur weiteren Datenverarbeitung

Bei dem Austausch gemeinsam mit Makern legt Bosch besonderen Wert auf Kreativität, Motivation, Diversity und Begeisterung. Unser Ziel ist es, bis September 2018 erste Ergebnisse zu generieren.

Auftakt

Als möglichen gemeinsamen Auftakt des Projekts bietet Bosch einen Design Thinking Workshop im April 2018 an. Interessierte Makers, die erfahrene Bosch-Mannschaft und ExpertInnen aus den verschiedensten Domänen (IoT, Smart City, Smart Home, Connected Mobility…) treffen einander und können zusammen erste Ideen und Ansätze austauschen. Der genaue Termin wird nach dem Kick-Off Event am 21. März 2018 festgelegt.

Support und Benefits

  • Mit dem Design Thinking Workshop fördert Bosch den aktiven Austausch zwischen Makern, Bosch-Team und dritten Parteien aus den verschiedensten Domänen (IoT, Smart City, …) zu einer möglichen Realisierung.
  • Bosch stellt die notwendigen Sensoren und Hardware (z.B.: Breakout Boards) für erste Realisierungsversuche im notwendigen Umfang zur Verfügung.
  • Bei Bedarf bietet Bosch monatliche Co-Creation Workshops mit unserem eigenen Team sowie Gästen an.
  • Bosch unterstützt laufend mit Fachwissen zu ausgewählten Themen.
  • Die aufgebauten Netzwerke mit Persönlichkeiten aus der IoT-Industrie, insbesondere Connected Mobility, Smart Buildings, Industrie 4.0 u. Smart Home sind eine Chance für nachfolgende Kooperationen.

Kontaktaufnahme

Interessierte Makers können möglichst bald über dieses Formular Kontakt mit uns aufnehmen. Wir freuen uns, Euch kennenzulernen und sind auf Eure Motivation gespannt. Des Weiteren kann bei einem gemeinsamen Treffen ein erster Austausch zum Briefing stattfinden, wobei Datum und Ort noch ausgeschickt werden. Auf einen gemeinsamen Auftritt beim Kick-Off Event am 21. März freuen wir uns schon.

Briefing-Pitch beim Kick-off am 21.3./18.00

Achtung: Das ist vorerst nur eine Einbettung unseres Facebook-Live-Streamings. Das Material in höherer Qualität kommt bald. 

KOMMENDE Aktivitäten

  • Kleingruppentreffen am Montag, 11. Juni von 13:00 bis 17:00 bei Bosch, Geiereckstraße 6, 1110 Wien (Treffpunkt Portier). Inhaltlicher Fokus: Präsentation der Interviewergebnisse.
  • Weitere Kleingruppentreffen und Workshops bei Bosch und/oder in Spaces bzw. Labs, zu denen die Termine erst festgelegt werden.
  • Best of Industry meets Makers - Ergebnispräsentation im Rahmen der Digital Days am 3. Oktober 2018 am Erste Campus.

Wir bitten in allen Fällen um Voranmeldung, dass wir besser planen können!

Termine, die schon stattgefunden haben


Über die Robert Bosch AG

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 390 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2016). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 73,1 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 59 000 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 120 Standorten.

Das Unternehmen wurde 1886 als „Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik“ von Robert Bosch (1861–1942) in Stuttgart gegründet. Die gesellschaftsrechtliche Struktur der Robert Bosch GmbH sichert die unternehmerische Selbstständigkeit der Bosch-Gruppe. Sie ermöglicht dem Unternehmen langfristig zu planen und in bedeutende Vorleistungen für die Zukunft zu investieren.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, www.twitter.com/BoschPresse.