Factory_swb.png
Projektkonzept.png
shutterstock_367260437.jpg
Briefing_Themen_Logo.jpg
Factory_swb.png

Projektziel


Die Top-Industrie brieft kreative Makers

Ab 20.3. starten wir mit einer Kick-off-Serie in mehreren Bundesländern Österreichs in unsere 4. Runde! Anmeldungen sind ab sofort möglich!

Jetzt anmelden

SCROLL DOWN

Projektziel


Die Top-Industrie brieft kreative Makers

Ab 20.3. starten wir mit einer Kick-off-Serie in mehreren Bundesländern Österreichs in unsere 4. Runde! Anmeldungen sind ab sofort möglich!

Jetzt anmelden

Industry meets makers

 

Zielsetzung

Industry meets Makers ist ein Open Innovation Community Building Format, das darauf abzielt, neue Kollaborationsmodelle zwischen der Top-Industrie und der kreativen, jungen Maker-Szene anzustoßen, um das dadurch entstehende Innovations- und Geschäftspotenzial zum Vorteil beider Seiten fruchtbar zu machen. Das derzeitige Kernkonzept besteht im Wesentlichen darin, dass Top-Industriebetriebe Briefings in Zukunftstechnologiebereichen, wie Robotik, KI, 3D-Druck, Industrie 4.0, IoT, Big Data oder Blockchain ausschreiben und innovative „Makers“ – Startups, KMUs, freie Entwickler, Designer, Schüler, Studenten und Hobbyisten – dazu einladen, diese mit ihnen zusammen im Rahmen eines ca. sechsmonatigen Kennenlern- und CoCreation-Zeitraums so zu lösen, dass im Idealfall im Anschluss ein erfolgreiches, darauf aufbauendes, gemeinsames Folgeprojekt gestartet werden kann.

 

Die 4. Runde: #IMM2019, #IMMgoesWEST und #IMMgoesSOUTH

Das Format wurde 2014/2015 von Sandra Stromberger initiiert, von 2016 bis 2018 als Teil des Programms der DigitalCity.Wien-Initiative 3 Jahre in Folge erfolgreich umgesetzt und wird nun – nach unserem initialen Industrie- und Netzwerkpartnertreffen, das am 15. Jänner 2019 in Kooperation mit unserem diesjährigen Programmpartner 4Gamechangers im Studio von ProSiebenSat1Puls4 organisiert wurde – auf Basis der bisher gesammelten Lernwerte für den Start der 4. Runde vorbereitet.

Seit unseren Anfängen waren Betriebe und Makers aus allen Regionen Österreichs bei IMM dabei. Trotzdem haben wir uns bisher hinsichtlich unserer Events und Kommunikationsaktivitäten historisch bedingt vorwiegend auf den Kernraum Wien und die Umgebung fokussiert. Das soll sich 2019 das erste Mal ändern. #IMM2019 goes WEST and SOUTH und beginnt ab der Kick-off-Serie am 20.3./18:00 im ÖBB Open Innovation Lab am Hauptbahnhof in Wien, am 21.3./12:00 im Quartier A am Bahnhof in Amstetten, am 21.3./17:30 in der Grandgarage in der Tabakfabrik in Linz und am 26.3./14:00 im Rahmen von DeepTech4Good im Messecongress in Graz mit seinen ersten Gehversuchen in weiteren Bundesländern Österreichs!

 

Unsere ersten Industriepartner 2019

Wir befinden uns aktuell inmitten der laufenden Vorbereitungsgespräche mit Industriepartnern in allen beteiligten Bundesländern. Bis zum offiziellen Programmstart in der 2. März-Hälfte werden schrittweise weitere Briefing-Partner/-Themen für unsere anstehende, vierte Runde aufgenommen und bekanntgegeben. Auch in diesem Jahr wird wieder ein Mix aus Unternehmen dabei sein, die bereits mehrere Jahre in Folge an Industry meets Makers teilgenommen haben, wie auch Firmen, die in diesem Jahr ihr Industry meets Makers Debüt feiern. Diese Partner dürfen wir bereits offiziell nennen. Alle weiteren Details zu den geplanten Inhalten und Playern folgen in Kürze.

 

Unsere ersten Netzwerk- und Programmpartner 2019

Sowohl der ursprüngliche Projektstart wie auch der diesjährige Roll-out in weitere Bundesländer Österreichs wäre ohne den Support unserer Unterstützer sowie Netzwerk- und Programmpartner nicht möglich (gewesen).

 

Rückblick - die ersten 3 Runden: #IMM2016 + #IMM2017 + #IMM2018

Die Idee und das Konzept für unsere Initiative sind im Jahr 2014 entstanden. Im Jahr 2015 haben wir uns in intensive Vorbereitungen gestürzt und damit begonnen, die nötigen Netzwerke aufzubauen. Im Jahr 2016 ging das Manöver dann offiziell an den Start. Nachdem die Pilotprojektphasen sehr erfolgreich gelaufen sind, haben wir beschlossen 2017 gleich eine 2. Runde, 2018 eine 3. Runde und nun im Jahr 2019 eine 4. Runde anzuhängen. Hier ist eine kurze Zusammenfassung unserer bisherigen Programmpunkte 2016, 2017 und 2018 sowie der generierten Ergebnisse 2016, 2017 und 2018 zu finden. Wer darüber hinaus an weiteren Detailinfos interessiert ist, kann sich gerne jederzeit bei uns melden!

Projektkonzept.png

Industry meets Makers Projektablauf


Das Projektkonzept im Überblick

Wir bereiten aktuell unsere 4. Runde vor

Jetzt anmelden

SCROLL DOWN

Industry meets Makers Projektablauf


Das Projektkonzept im Überblick

Wir bereiten aktuell unsere 4. Runde vor

Jetzt anmelden

Der Ablaufplan

in 3 Stufen

Bei den Kick-off-Events am Beginn des Prozesses werden die initialen Briefings von den Industriepartnern in Form von kurzen Pitches persönlich vorgestellt und die generierten Ergebnisse am Ende der ca. 6-monatigen Kernlaufzeit beim Best of Industry meets Makers - Event von den involvierten Firmenvertretern und Teams zusammen präsentiert. Während der Laufzeit wird in einer vorab definierten Form bei den Industriebetrieben oder auch in Labs und Spaces gemeinsam gebrainstormt und entwickelt und der laufende Austausch zwischendurch über eine eigene digitale Industry meets Makers - Plattform organisiert.

Unabhängig von den aktuellen Briefing-Themen veranstaltet Industry meets Makers hin und wieder on top auch noch zusätzliche Sonder-Event-Formate, wie Expert-Talks, Speed Datings, Barcamps, Bootcamps, Touren o.ä., um das Community Building rund um besonders spannenden neue Spezialthemen weiter anzukurbeln. Zudem versuchen wir in Kooperation mit Vertretern aus unserem Netzwerk schrittweise weitere, neue Zusatz-Angebote aufzubauen, die auf Basis unserer gesammelten Erfahrungen, im Zuge der Abwicklung von IMM-Kollaborationsprozessen sowie auch dem Setup von erfolgreichen Folgeaktivitäten/-projekten hilfreich sein können.

 

Gesucht werden

 

Zu den Themenschwerpunkten gehören

IMM_themen.png
 

 Die Vorteile für die Beteiligten

IMM_vorteile.png
 

Zur Teilnahme eingeladen sind

 Industriebetriebe: Top-Unternehmen, die sich als Treiber, Vorreiter und Vordenker im Bereich der Entwicklung, Herstellung oder innovativen Anwendung von Produkten und Lösungen in den IMM-Schwerpunktthemen hervortun und Interesse an neuen Formen der Kollaboration mit der kreativen „Maker-Szene“ sowie an einer gemeinsamen Auseinandersetzung und dem Anstoßen eines medialen Diskurses zu spannenden Fragestellungen in Bezug auf diese Themen haben.

Makers: Jeder Mensch (Privatpersonen aller Altersklassen, EPUs, Schüler, Lehrlinge, Studenten, etc.) sowie auch jedes kleine Team an freien Entwicklern bis hin zu Startups und etablierten KMUs, die sich intensiv mit den Entwicklung von Produkten, Prototypen, Geschäftsideen, Problemlösungen und neuen Anwendungen rund um die IMM-Schwerpunktthemen auseinandersetzen.

Weitere Stakeholder: Fachexperten, Maker-Trainer, Location-, Equipment- und Tool-Anbieter, Multiplikatoren, Medien und Netzwerke, Bildungs- und Forschungseinrichtungen sowie natürlich auch NGOs, Städte, Gemeinden und öffentliche Stellen.


Lust, bei Industry meets Makers dabei zu sein? Hier geht es zur Anmeldung!

shutterstock_367260437.jpg

Programmpunkte


Das Programm für 2019 ist bereits in Vorbereitung

Was in Planung ist bzw. auch schon final fixiert wurde, veröffentlichen wir hier schrittweise.

Jetzt anmelden

SCROLL DOWN

Programmpunkte


Das Programm für 2019 ist bereits in Vorbereitung

Was in Planung ist bzw. auch schon final fixiert wurde, veröffentlichen wir hier schrittweise.

Jetzt anmelden

Kernlaufzeit: März bis November 2019 

+++

Das steht 2019 auf unserer Agenda

Unter dem Motto #IMMgoesWEST und #IMMgoesSOUTH wird unser #IMM2019-Kick-off erstmals mehrstufig ausfallen. Wir planen, mit einem IMM-Matchmaking-Train verschiedenen Locations entlang der West- und Südachse Österreichs einen Besuch abzustatten, um unsere initialen Pitch- & Networking-Sessions abzuhalten. Zu den bereits jetzt feststehenden Kick-off-Fixpunkten zählen: Wien - 20.3./18:00 (ÖBB Open Innovation Lab), Amstetten - 21.3./12:00 (Quartier A), Linz - 21.3./17:30 (Grandgarage / Tabakfabrik) und die Österreich-Station des europäischen Accelerator-Programms DeepTech4Good in Graz - 26.3./14:00 (Messecongress Graz).

Zudem sollen auch die vielen Kleingruppentreffen, Workshops und Meetings, die während der halbjährigen Projektlaufzeit üblicherweise organisiert werden, im Jahr 2019 erstmals auf alle involvierten Bundesländer ausgeweitet werden (bis jetzt: Wien, NÖ, OÖ, Salzburg und die Steiermark). Nur der finale Best of #IMM2019 - Event bleibt Wien allein vorbehalten. Er wird am 4./5.11.2019 bei den Digital Days am ERSTE Campus stattfinden.

Während der Laufzeit stehen natürlich auch wieder einige Veranstaltungen am Programm, bei denen wir auf jeden Fall dabei sein werden (4Gamechangers - 9.-11.4.2019, Marx Halle, Wien / Maker Faire Vienna - 4./5.5.2019, METAStadt, Wien / IoT Forum CE - 5. Juni 2019, Techgate, Wien / Maker Faire Salzburg, 9.11.2019, Tribühne, Salzburg), sowie darüber hinaus auch Eigenformate, die wir im Jahr 2019 weiterentwickeln/ausbauen möchten, wie z.B. unser IMM FutureTech Bootcamp Summer und der IMM Coaching Herbst.

Wir haben uns also auch in diesem Jahr wieder sehr viel vorgenommen. Wer Lust hat bei #IMM2019 bzw. #IMMgoesWEST und #IMMgoesSOUTH dabei zu sein kann sich jetzt bereit für die Teilnahme anmelden!

+++ 

Aktueller Planungsstand im Überblick

20190215_IMM_Jahresprogramm.png

Vorbereitung #IMM2019

+++

#IMM2019-Jahresstart-Event

Am 15.1.2019 hat unser initiales Industrie- und Netzwerkpartnertreffen im TV-Studio der ProSiebenSat1Puls4-Gruppe stattgefunden, die mit ihrem 4Gamechangers Festival in diesem Jahr auch Industry meets Makers - Programmpartner ist.

Bei diesem Treffen ist es primär darum gegangen, unser Jahresprogramm vorzustellen und in Form von Talk-Runden mit bisherigen Teilnehmern – Industrievertretern und Makers – den IMM-Newcomern möglichst gut zu vermitteln, wie Industry meets Makers in der Praxis abläuft und worauf zu achten ist.

+++

Next Steps

Nach diesem Jahresstart-Event stehen nun diese nächsten Schritte bis zum offiziellen Kick-off an:

Einladung interessierter Industriepartner sowie Definition und Verbreitung der neuen Briefings für das Jahr 2019

Promo- und Maker-Einladungs-Start: Mailings, Social Media, Medienarbeit, persönliche Treffen, etc.

Vorbereitung der Kick-off-Events im März 2019 sowie der ersten anschließenden Kleingruppen- bzw. 1:1-Treffen.


(Das war das Programm von #IMM2018, #IMM2017 und #IMM2016.)

Briefing_Themen_Logo.jpg

Briefing-Themen


Unsere Briefings für das Jahr 2019 befinden sich in Vorbereitung

Alles, was spruchreif ist, wird hier veröffentlicht!

Jetzt anmelden

SCROLL DOWN

Briefing-Themen


Unsere Briefings für das Jahr 2019 befinden sich in Vorbereitung

Alles, was spruchreif ist, wird hier veröffentlicht!

Jetzt anmelden

Briefing-Themen 2019

 

Status quo

Wir befinden uns aktuell inmitten der laufenden Vorbereitungsgespräche mit Industriepartnern in allen beteiligten Bundesländern. Bis zu den Kick-off-Terminen in der 2. März-Hälfte werden hier schrittweise weitere Briefing-Partner und Briefing-Themen für unsere anstehende, vierte Runde bekanntgegeben. Auch in diesem Jahr wird wieder ein Mix aus Firmen dabei sein, die bereits mehrere Jahre in Folge an Industry meets Makers teilgenommen haben (Infineon: 4x, Magna Steyr: 3x, T-Mobile: 3x, Microtronics 1x), wie auch Firmen, die in diesem Jahr ihr Industry meets Makers Debüt feiern (ZKW Group).

Das sind unsere ersten Industrie-Briefing-Partner. Weitere werden in Kürze bekannt gegeben. Wer in regelmäßigen Abständen darüber auf dem Laufenden gehalten werden möchte, welche Briefing-Partner und -Themen neu hinzukommen, kann sich hier dafür anmelden.


 (Das waren unsere Briefings #IMM2018, #IMM2017 und #IMM2016.)