IMM-Visual_4.jpg
Wettbewerb_Logo.jpg
Briefing_Themen_Logo.jpg
Barcamp_Logo.jpg
IMM-Visual_4.jpg

Projektziel


Die Top-Industrie brieft kreative Makers

Wir gehen in die 2. Runde

erste Briefings   jetzt anmelden

SCROLL DOWN

Projektziel


Die Top-Industrie brieft kreative Makers

Wir gehen in die 2. Runde

erste Briefings   jetzt anmelden

Industry meets makers

 

Unsere Zielsetzung

Mit dem Projekt Industry meets Makers möchten wir langfristig darauf hinarbeiten, ein wachsendes Netzwerk aufzubauen, in dem neue Kollaborationsmodelle zwischen der etablierten Industrie und der kreativen Maker-Szene entstehen. Es sollen neue Formen der Zusammenarbeit ausprobiert, gemeinsam weiterentwickelt und in einem fairen Miteinander gelebt sowie das daraus resultierende Innovations- und Geschäftspotenzial zum Vorteil beider Seiten fruchtbar gemacht werden.

 

Industry meets Makers 2017

Am Donnerstag, dem 27.4.2017 um 18.30 ist in Form eines Kick-off Meet & Greet - Events im T-Center der offizielle Startschuss zu unserer 2. Industry meets Makers - Runde gefallen. Erneut haben 10 Industrie-Briefing-Partner 7 spannende Aufgabenstellungen vorgestellt, an deren Lösung sie in den kommenden Monaten zusammen mit Vertretern/innen der innovativen Maker-Szene - freien Entwicklern/innen, Startups, KMUs, Studenten/innen, Schülern/innen und Hobbyisten/innen - tüfteln möchten. Unser Ziel besteht darin, bis zum nächsten Best of Industry meets Makers - Event am 20.9. um 18.00 erste vorzeigbare Ergebnisse zu generieren, die von den Maker-Teams und ihren Industriepartnern gemeinsam im Rahmen der diesjährigen Digital Days präsentiert werden können.

Während der Laufzeit werden wieder nach Bedarf der involvierten Teams zu den verschiedenen Briefing-Themen individuell vereinbarte Kleingruppentreffs arrangiert, die via Slack und eMail abgestimmt und hier zusätzlich so gut wie möglich gelistet werden. Zusätzlich wird es auch in diesem Durchgang weitere eigene Programmpunkte und Gastbeiträge bei Partner-Events geben. Der erste Folgetermin dieser Art bestand in unserem Besuch der Maker Faire Vienna am 20./21.5.2017 in der Metastadt, bei der wir die 2 Tage über mit einem eigenen Stand vertreten waren.

 

Unsere ersten Industrie-Briefing-Partner 2017

Unsere aktuellen Briefing-Themen

 

Rückblick: Die Pilotprojektphase 2016

Von März bis Oktober 2016 sind wir mit der Pilotprojektphase unseres Vorhabens an den Start gegangen, in der es im Wesentlichen darum ging, dass Top-Industriebetriebe Briefings (Briefing-Partner und Briefings 2016 im Rückblick) in den Bereichen 3D-Druck, Robotik/KI, Industrie 4.0, Internet der Dinge und Smart Digital City ausschreiben und VertreterInnen der kreativen Maker-Szene dazu einladen und dabei unterstützen, sie zu lösen. Diese Startphase begann offiziell mit einem Medien-Brunch am 17. März 2016 im Cocoquadrat sowie einem Kick-off-Barcamp am 2. April 2016 im Techgate und endete mit unserem Best of Industry meets Makers - Abschluss-Event am 19. Oktober 2016 sowie unseren Auftritten beim Transform-Fest und dem Austrian Innovation Forum am 20.10.2016 im Rahmen der Digital Days 2016. Darüber hinaus gab es während der Laufzeit viele weitere Programmpunkte. Das Spektrum reichte von Arbeits- und Brainstorming-Treffen in kleinen Runden bis hin zu Expert-Talks in Fabriken und Labs (siehe z.B. IMM Expert Talks @ TELE Haase am 14.7.2016 oder IMM - TechStories (unplugged) am 7.10.2016 im FutureLab bei Gründen in Wien). Im Zeitraum dieser Pilotprojektphase konnten mehr als 20 konkrete Ergebnisse generiert werden. Aufgrund dieses großen Erfolgs haben wir beschlossen, im Jahr 2017 eine 2. Runde zu starten.

 

Unsere Förderer und Unterstützer

Wettbewerb_Logo.jpg

Industry meets Makers Projektablauf


Das Projektkonzept im Überblick

Wir gehen in die 2. Runde

erste Briefings   jetzt anmelden

SCROLL DOWN

Industry meets Makers Projektablauf


Das Projektkonzept im Überblick

Wir gehen in die 2. Runde

erste Briefings   jetzt anmelden

Der Ablaufplan

in 3 Stufen

Unser Plan besteht darin, dass Top-Industriebetriebe den Einstieg in den gemeinsamen Co-Creation-Prozess erleichtern, indem sie konkrete Briefings in den Bereichen Robotik/KI, 3D-Druck, Industrie 4.0, Internet der Dinge und Smart Digital City ausschreiben und innovative Makers - Startups, KMUs, freie Entwickler/Innen, Hobby-Bastler, Studenten/innen und SchülerInnen - dazu einladen und dabei unterstützen, diese zu lösen. Die besten Ergebnisse werden abhängig von den verschiedenen Briefing-Konzepten und Profilen der beteiligten Makers und Industriebetriebe - entsprechend belohnt und im Anschluss kollaborativ weiterentwickelt.

 

Gesucht werden ...

 

Gewonnen werden können - je nach Briefing-Konzept z.B. ...

 

Zur Teilnahme eingeladen sind ...

 

Industriebetriebe: Top-Unternehmen, die sich als Treiber, Vorreiter und Vordenker im Bereich der Entwicklung, Herstellung oder innovativen Anwendung von Produkten und Lösungen in den Bereichen Robotik/KI, 3D-Druck, Industrie 4.0, IoT und Smart/Digital City hervortun und Interesse an neuen Formen der Kollaboration mit der kreativen „Maker-Szene“ sowie an einer gemeinsamen Auseinandersetzung und dem Anstoßen eines medialen Diskurses zu spannenden Fragestellungen in Bezug auf diese Themen haben.

Makers: Jeder Mensch (Privatpersonen aller Altersklassen, EPUs, SchülerInnen, Lehrlinge, Studenten/innen, etc.) sowie auch jedes kleine Team an freien Entwicklern/innen bis hin zu Startups und etablierten Kleinunternehmen, die sich intensiv mit den Entwicklung von Produkten, Prototypen, Geschäftsideen, Problemlösungen und neuen Anwendungen in den Bereichen Robotik/KI, 3D-Druck, Industrie 4.0, Internet der Dinge (IoT) und Smart/Digital City auseinandersetzen.

Weitere Stakeholder: Fachexperten/innen, Maker-Trainer/innen, Location-Anbieter/innen, Bildungs- und Forschungseinrichtungen, Equipment- und Tool-Anbieter und Multiplikatoren/innen.

 

Der inhaltliche Fokus des Projekts ...

Briefing_Themen_Logo.jpg

Briefing-Themen


Die Briefings für das Jahr 2017 sind im Entstehen

Erste Aufgabenstellungen sind bereits online

Jetzt anmelden

SCROLL DOWN

Briefing-Themen


Die Briefings für das Jahr 2017 sind im Entstehen

Erste Aufgabenstellungen sind bereits online

Jetzt anmelden

Briefing-Themen 2017 im Überblick

 

E-Vehicles und Smart Accessories für einen grüneren Arbeitsweg

Infineon Austria lädt im Rahmen von Industry meets Makers 2017 kreative EntwicklerInnen, KMUs, Start-ups, Studierende und SchülerInnen dazu ein, mit Hilfe von Infineon-Produkten innovative e-Vehicles und Smart Accessories zu entwerfen, die dazu beitragen, Arbeitswege grüner zu gestalten und damit die Gesamtsituation in verkehrsbelasteten Regionen zu verbessern. Egal ob Bike, Scooter, Hoverboard oder Wearable - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Infineon freut sich auf spannende Ansätze und unterstützt die TeilnehmerInnen natürlich auch wieder gerne mittels fachkundigem Experten/innen-Know-how.

 

Integriertes In-car Game für den Stauzeitvertreib

Für Fahrzeuge werden immer höhere Automatisierungsgrade für das Fahren – bis hin zum autonomen Fahren – entwickelt, wodurch sich für Fahrzeuginsassen zunehmend Zeitfenster ergeben werden, in denen sie sich anderweitig beschäftigen können. Die Einladung vonseiten Magna Steyr an die Industry meets Makers-Community besteht darin, sich zu überlegen, wie diese Zeitfenster informativ, sportlich, lustig oder anderweitig anregend und zeitvertreibend genutzt werden könnten. Die „Spielwiese“ ist der gesamte Fahrzeuginnenraum mit allen Bedien- und Ausstattungskomponenten.

 

INTERNET DER DINGE UND SMART CITY APPLIKATIONEN

Für Nokia steht der Mensch mit seinen Bedürfnissen im Mittelpunkt. Die vorhandene Technologie soll den Bürgern/innen einer smarten Stadt dabei helfen, ihr Leben angenehmer zu gestalten. Nokia sucht daher innovative Anwendungsfälle / Applikationen im Rahmen von Smart City Strategien, die das Wohl der BürgerInnen in den Vordergrund stellen, sich insbesondere auf die Themenbereiche Traffic Monitoring, Environmental Monitoring, eHealth und Elderly Monitoring beziehen und mit Hilfe der Nokia IoT-Plattform IMPACT umgesetzt werden können.

 

Smart Electronic Factory of the Future

TELE Haase, ABB, COPA-DATA und IKARUS Security Software möchten gemeinsam mit der Maker-Szene ein Konzept für die “Electronic Factory of the Future“ erarbeiten, das als Grundlage für den Aufbau einer Musterfabrik verwendet werden kann. Diese soll auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen ausgerichtet sein und möglichst automatisiert, viele Varianten einer Elektronikfertigung bieten. Das Ziel ist Losgröße 1.

 

Einbindung eines 3D-Modells in den Cesium Viewer

Bei dem Briefing der Abteilung Sustainable Buildings and Cities (SBC) des Austrian Technology Institutes (AIT) geht es um die Entwicklung einer Lösung, die rasches 3D-Prototyping von neu zu errichtenden oder zu adaptierenden Objekten in der Stadt ermöglicht. Die Objekte sollen im Zuge dessen entweder als bereits existierendes virtuelles 3D-Objekt oder als über 3D-Scan aufgenommenes physisches Modell in ein 3D-Stadtmodell eingebunden, dort weiterbearbeitet und im Anschluss in der finalen adaptierten Form ausschnittsweise ausgewählt, exportiert und im 3D-Druck-Verfahren gedruckt werden können.

 

Go Digital - IoT und Big Data Proof-of-Concepts

T-Mobile und T-Systems gehen dieses Jahr im Rahmen von Industry meets Makers erstmals mit einem völlig neuen Briefing-Format ins Rennen, indem sie parallel sowohl nach weiteren Industrie-Briefing-Partnern suchen, die mit ihnen gemeinsam spannende Aufgabenstellungen in den Bereichen Digitalisierung, Internet-of-Things, M2M, Industrie 4.0 und Big Data ausschreiben, wie auch nach inspirierten Makers, die daran interessiert sind, für diese innovative Lösungen zu entwickeln.

 

Monitoring fahrerloser Transportsysteme für Smart Factories

Magna Steyr arbeitet im Rahmen der Smart Factory an autonomen Transporteinheiten, die mehr Flexibilität in Bezug auf den Varianten- und Modellmix bei gleichzeitiger Reduktion von Vorlaufzeit, Umrüstzeit und -kosten ermöglichen. Die sogenannten Fahrerlosen Transportsysteme (FTS) können in Zukunft zum Transport von Material, Maschinen und Fahrzeugen ohne fixe Routenbindung durch die Produktionshallen eingesetzt werden. Im Rahmen von Industry Meets Makers sucht Magna Steyr Makers, die eine Applikation für das Monitoring des FTS entwickeln. Konkret geht es darum, einige Parameter am FTS zu erheben, über Mobilfunk an einen Server zu übertragen und die Daten auf einem Dashboard darzustellen.

 
Barcamp_Logo.jpg

Programmpunkte


Die wichtigsten Programmpunkte 2017

Mehr Details folgen in Kürze

Bitte informiert mich

SCROLL DOWN

Programmpunkte


Die wichtigsten Programmpunkte 2017

Mehr Details folgen in Kürze

Bitte informiert mich

Kernlaufzeit 2017: Februar bis September 2017

 

Bekanntgabe der Briefing-Themen

Die neuen Briefing-Themen für das Jahr 2017 sind im Entstehen und werden ab sofort schrittweise veröffentlicht. Alle, die sich im Laufe des Jahres 2016 bei Industry meets Makers angemeldet haben, erhalten automatische Updates dazu. Alle, die noch nicht in unserem Verteiler sind, aber informiert werden möchten, bitten wir um eine kurze Nachricht.

(Rückblick: Im Jahr 2016 erfolgte die Bekanntgabe der Briefings bei unserem Medien-Brunch am 17.3.2016 im Cocoquadrat.)

 

Kick-off Meet & Greet am 27.4. um 18.30

Auch dieses Jahr ist unser Industry meets Makers - Projektentwicklungsprozess wieder mit einem Kick-off-Event an den Start gegangen, bei dem die VertreterInnen unserer Industrie-Briefing-Partner ihre neuen Aufgabenstellungen in Form von Kurzpräsentationen vorgestellt und im Anschluss interessierte Makers dazu einladen haben, sie mit ihnen in entspannter Atmosphäre zu diskutieren und sich auf diese Weise besser kennenzulernen. Zum Nachbericht

(Rückblick: Im Jahr 2016 wurde der Kick-off in Form eines Barcamps am 2.4. in der Skystage des Techgates organisiert.)

 

Support, Kommunikation und Kollaboration

Nachdem sich der Austausch via Slack und die Zusammenarbeit im Rahmen von bedarfsorientiert organisierten, informellen Kleingruppentreffen im letzten Jahr gut bewährt hat, organisieren wir uns auch in diesem Jahr weiterhin in dieser Form. Wer aktiv an der Lösung spezifischer Briefing-Themen mitarbeiten möchte und sich dafür anmeldet, erhält sowohl eine entsprechende Einladung zu Slack wie auch zu allen Kleingruppentreffen, die wir zu den jeweiligen Themen fixieren.

(Rückblick: Im Jahr 2016 wurde eine Vielzahl an Treffen in Kleingruppen organisiert. Ein Teil der Termine ist hier dokumentiert.)

 

Expert-Talks-Abende

Auch im Jahr 2017 soll es wieder Expert-Talks-Abende zu spannenden Meta-Fragestellungen im thematischen Umfeld von Industry meets Makers geben, die einem noch breiteren Kreis an Interessierten über den Fokus der spezifischen Briefings hinaus, die Möglichkeit eröffnen sollen, sich kennenzulernen und miteinander auszutauschen. Ideen zu interessanten Sprechern/innen, Showcases, Fragestellungen, Inhalten und Locations sind jederzeit herzlich willkommen!

(Rückblick: Im Jahr 2016 gab es mehrere Expert Talks Events. Hier sind Nachberichte zu den Expert Talks @ TELE Haase am 14.7., dem TechStories unplugged @ Gründen in Wien am 7.10. und dem Expert Coaching @ Austrian Innovation Forum am 20.10. zu finden.)

 

Berichterstattung

Wir möchten in diesem Jahr den redaktionellen Part unserer Plattform weiter ausbauen, indem wir in regelmäßigen Abständen spannende Beiträge über innovative Projekte, Showcases, Locations, Events, Services und Tools sowie Portraits und Interviews über VertreterInnen aus der der Industry meets Makers Community bringen und verbreiten. Auch hier gilt: Wir freuen uns über jede Idee zu interessanten Themen, Fragestellungen, Inhalten, Persönlichkeiten/Teams, Gastautoren u.ä..

 

Best of #IMM2017 @ Digital Days am 20.9. um 18.00

Wie im Jahr 2016 werden wir auch in diesem Jahr besondere Industry meets Makers - Projekt-Hightlights im Rahmen eines "Best of Industry meets Makers"-Events bei den Digital Days vorstellen. Das Kernprogramm der Digital Days 2017 wird dieses Jahr vom 20.9. bis 21.9. an der Universität Wien stattfinden. Wir beenden mit unserem Zusammenkommen den ersten Event-Tag und schließen daran eine Party an. Mehr Details zum Programm.

(Rückblick: Die besten Ergebnisse des Jahres 2016 wurden bei Best of #IMM2016 @ Digital Days am 19.10. vorgestellt. Einige der Projekte wurden zusätzlich auch in Form von 2-minütigen Maker-Pitches beim Transform-Fest @ Digital Days am 20.10. präsentiert.)