shutterstock_450633115.jpg
Projektkonzept.png
shutterstock_367260437.jpg
Briefing_Themen_Logo.jpg
shutterstock_450633115.jpg

Projektziel


Industry meets Makers ist in der 4. Runde

am 4.11. findet unser Best of #IMM2019 - Event statt und auch unsere #IMM2020-Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Wer Lust hat, dabei zu sein, kann sich jederzeit anmelden! :)

Best of #IMM2019 jetzt anmelden

SCROLL DOWN

Projektziel


Industry meets Makers ist in der 4. Runde

am 4.11. findet unser Best of #IMM2019 - Event statt und auch unsere #IMM2020-Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Wer Lust hat, dabei zu sein, kann sich jederzeit anmelden! :)

Best of #IMM2019 jetzt anmelden

Industry meets makers

 

Zielsetzung

Industry meets Makers ist ein Open Innovation Community Building Format, das darauf abzielt, neue Kollaborationsmodelle zwischen der Top-Industrie und der kreativen, jungen Maker-Szene anzustoßen, um das dadurch entstehende Innovations- und Geschäftspotenzial zum Vorteil beider Seiten fruchtbar zu machen. Das derzeitige Kernkonzept besteht im Wesentlichen darin, dass Top-Industriebetriebe Briefings in Zukunftstechnologiebereichen, wie Robotik, KI, 3D-Druck, Industrie 4.0, IoT, Big Data oder Blockchain ausschreiben und innovative „Makers“ – Startups, KMUs, freie Entwickler, Designer, Schüler, Studenten und Hobbyisten – dazu einladen, diese mit ihnen zusammen im Rahmen eines ca. sechsmonatigen Kennenlern- und CoCreation-Zeitraums so zu lösen, dass im Idealfall im Anschluss ein erfolgreiches, darauf aufbauendes, gemeinsames Folgeprojekt gestartet werden kann. Ab 2020 erweitern wir dieses Kernkonzept im Zuge unseres neuen, von der FFG geförderten, Digital Makers Hub - Programms um zusätzliche Aktivitäten, die sich darauf fokussieren, auch KMUs verstärkt ins Boot zu holen und ihnen die Chance zu bieten, nicht “nur” Maker-seitig, sondern auch Briefing-seitig in unser Programm einzusteigen und sich von Future Tech - Experten/innen aus unserer Community coachen zu lassen.

 

Die 4. Runde: #IMM2019, #IMMgoesWEST und #IMMgoesSOUTH

Das Format wurde 2014/2015 von Sandra Stromberger initiiert, von 2016 bis 2018 als Teil des Programms der DigitalCity.Wien - Initiative drei Jahre in Folge erfolgreich umgesetzt und durchläuft aktuell – im Jahr 2019 – die vierte Runde.

Wir sind am 15. Jänner mit einem initialen Industrie- und Netzwerkpartnertreffen im TV-Studio von ProSiebenSat1Puls4 an den Start gegangen, haben vom 20.3. bis 26.3. unter dem Motto #IMM2019 goes WEST and SOUTH eine groß angelegte Kick-off-Serie inkl. IMM Speed Dating Train in mehreren Bundesländern Österreichs veranstaltet, waren bei DeepTech4Good, dem Anon Blockchain Summit, dem 4Gamechangers-Festival, der Maker Faire Vienna, dem IoT Forum CE und Production & IT zu Gast, haben in der letzten Juni Woche unser erstes 4-tägiges IMM Future Tech Bootcamp zu den Schwerpunkten IoT, AI und Blockchain mit und an der FH St. Pölten organisiert und bei der diesjährigen Ars Electronica gemeinsam mit unseren Programmpartnern, der FH St. Pölten, der Zukunftsakademie Mostviertel und der Tabakfabrik Linz den Auftakt-Event zu unserer neuen Digital Makers Hub - Programm veranstaltet, das sich speziell an KMUs richtet und im Laufe der kommenden 3 Jahre von der FFG gefördert wird.

Als nächstes steht bei uns nun am Montag, dem 4.11. ab 17:00 unser jährlicher Best of Industry meets Makers - Event auf dem Programm, bei dem die besten Projekte präsentiert werden, die im Laufe dieser Runde von unseren Industrie-Briefing-Partnern und den teilnehmenden Maker-Teams co-kreiert werden konnten – wie immer natürlich ganz traditionsgemäß im Rahmen der Digital Days, die in diesem Jahr vom 4.5. bis 5.5. wieder am ERSTE Campus in Wien stattfinden werden.

Im Anschluss gehen unsere Event- und Veranstaltungsaktivitäten dann noch bis Ende des Jahres weiter: Am 9.11. werden wir in dem von Salzburg Research organisierten Maker Salon der Maker Faire in Salzburg zu Gast sein, am 21.11. sind wir zu einem Panel im Rahmen des LSZ-Events Industrie 4.0 in Graz eingeladen und im November werden wir in Vorbereitung auf das Jahr 2020 auch schon unser nächstes Industrie- und Netzwerkpartnertreffen organisieren.

 

Programmplan 2019 im Überblick

 

Unsere Briefing-themen 2019

 

Unsere Briefing-Partner 2019

 

Unsere Netzwerk- und Programmpartner 2019

Sowohl der ursprüngliche Projektstart wie auch der diesjährige Roll-out in weitere Bundesländer Österreichs wäre ohne den Support unserer Unterstützer sowie Netzwerk- und Programmpartner nicht möglich (gewesen).

 

Rückblick - die ersten 3 Runden: #IMM2016 + #IMM2017 + #IMM2018

Die Idee und das Konzept für unsere Initiative sind im Jahr 2014 entstanden. Im Jahr 2015 haben wir uns in intensive Vorbereitungen gestürzt und damit begonnen, die nötigen Netzwerke aufzubauen. Im Jahr 2016 ging das Manöver dann offiziell an den Start. Nachdem die Pilotprojektphasen sehr erfolgreich gelaufen sind, haben wir beschlossen 2017 gleich eine 2. Runde, 2018 eine 3. Runde und nun im Jahr 2019 eine 4. Runde anzuhängen. Hier ist eine kurze Zusammenfassung unserer bisherigen Programmpunkte 2016, 2017 und 2018 sowie der generierten Ergebnisse 2016, 2017 und 2018 zu finden. Wer darüber hinaus an weiteren Detailinfos interessiert ist, kann sich gerne jederzeit bei uns melden!

Projektkonzept.png

Industry meets Makers Projektablauf


Das Projektkonzept im Überblick

Jetzt anmelden

SCROLL DOWN

Industry meets Makers Projektablauf


Das Projektkonzept im Überblick

Jetzt anmelden

Der Ablaufplan

in 3 Stufen

Bei den Kick-off-Events am Beginn des Prozesses werden die initialen Briefings von den Industriepartnern in Form von kurzen Pitches persönlich vorgestellt und die generierten Ergebnisse am Ende der ca. 6-monatigen Kernlaufzeit beim Best of Industry meets Makers - Event von den involvierten Firmenvertretern und Teams zusammen präsentiert. Während der Laufzeit wird in einer vorab definierten Form bei den Industriebetrieben oder auch in Labs und Spaces gemeinsam gebrainstormt und entwickelt und der laufende Austausch zwischendurch über eine eigene digitale Industry meets Makers - Plattform organisiert.

Unabhängig von den aktuellen Briefing-Themen veranstaltet Industry meets Makers on top auch noch zusätzliche Sonder-Event-Formate, wie Expert-Talks, Speed Datings, Hackathons, Barcamps, Bootcamps, Touren u.ä., um das Community Building rund um besonders spannenden neue Spezialthemen weiter anzukurbeln. Darüber hinaus versuchen wir in Kooperation mit Vertretern aus unserem Netzwerk schrittweise auch noch einige weitere, neue Zusatz-Angebote aufzubauen, die auf Basis unserer gesammelten Erfahrungen, im Zuge der Abwicklung von Industry meets Makers - Kollaborationsprozessen sowie auch dem Setup von erfolgreichen Folgeaktivitäten/-projekten hilfreich sein können. Zu diesen zählen z.B. der “Collaboration Fastlane Workshop” von Clemens Mayer (MAYER MAKES), der Firmen und externen Machern dabei hilft, in wenigen Stunden die wichtigsten Fragen rund um ihre Co-Creation-Prozesse zu klären, die “Maker Tour” von Manuel Laber (Innovationslabor), die Interessierten die Möglichkeit bietet, die Maker-Szene besser kennenzulernen, sowie ab 2020 auch alle Aktivitäten, die wir im Rahmen unseres neuen “Digital Makers Hub - Programms lancieren, um auch KMUs sowohl den Einstieg in die Future Tech - Materie im Allgemeinen wie auch unsere Industry meets Makers - Prozesse im Speziellen zu erleichtern. Zu den geplanten Hub-Aktivitäten zählen Aktivitäten in Digitalzentren, wie HUBSessions, Idea Labs und Hackathons, mobile Aktivitäten, wie Rolling Lectures, Book a Coach und Co-Ideation on Train, und digitale Aktivitäten, wie Digital Makers Matchmaking, Digital Makers Podcasts und weitere Digital Maker Services.

 

Gesucht werden

 

Zu den Themenschwerpunkten gehören

IMM_themen.png
 

 Die Vorteile für die Beteiligten

IMM_vorteile.png
 

Zur Teilnahme eingeladen sind

 Industriebetriebe: Top-Unternehmen und KMUs, die sich als Treiber, Vorreiter und Vordenker im Bereich der Entwicklung, Herstellung oder innovativen Anwendung von Produkten und Lösungen in den IMM-Schwerpunktthemen hervortun und Interesse an neuen Formen der Kollaboration mit der kreativen „Maker-Szene“ sowie an einer gemeinsamen Auseinandersetzung und dem Anstoßen eines medialen Diskurses zu spannenden Fragestellungen in Bezug auf diese Themen haben.

Makers: Jeder Mensch (Privatpersonen aller Altersklassen, EPUs, SchülerInnen, Lehrlinge, Studenten/innen, etc.) sowie auch jedes kleine Team an freien Entwicklern/innen bis hin zu Startups und etablierten KMUs, die sich intensiv mit den Entwicklung von Produkten, Prototypen, Geschäftsideen, Problemlösungen und neuen Anwendungen rund um die IMM-Schwerpunktthemen auseinandersetzen.

Weitere Stakeholder: Fachexperten/innen, Maker-TrainerInnen, Location-, Equipment- und Tool-AnbieterInnen, Multiplikatoren/innen, Medien und Netzwerke, Bildungs- und Forschungseinrichtungen sowie natürlich auch NGOs, Städte, Gemeinden und öffentliche Stellen.


Lust, bei Industry meets Makers dabei zu sein? Hier geht es zur Anmeldung!

shutterstock_367260437.jpg

Programmpunkte


Unsere Programmpunkte im Jahr 2019

Jetzt anmelden

SCROLL DOWN

Programmpunkte


Unsere Programmpunkte im Jahr 2019

Jetzt anmelden

Kernlaufzeit: 20. März bis 4. November 2019 

+++

Das steht 2019 auf unserer Agenda

Unter dem Motto #IMMgoesWEST und #IMMgoesSOUTH organisieren wir #IMM2019 erstmals in mehreren Bundesländern Österreichs – neben Wien auch in NÖ, OÖ und Salzburg. Nach unserem initialen Industriepartnertreffen am 15.1. im Studio von ProSiebenSat1Puls4 und unserer Kick-off-Serie inkl. IMM Speed Dating Train vom 20.3. bis 26.3. in Wien (ÖBB Innovation Lab), Amstetten (Remise im Quartier A), Linz (GRAND GARAGE in der Tabakfabrik Linz) und Graz (bei DeepTech4Good im Messecongress) waren wir bis jetzt bereits wieder bei mehreren Partner-Events vertreten, wie. u.a. dem 4Gamechangers-Festival vom 9. bis 11.4. in der Marx-Halle in Wien, der Maker Faire Vienna vom 4. bis 5.5. in der METAstadt in Wien, dem IoT Forum CE am 5.6. im Techgate in Wien sowie bei Production & IT am 18.6. im Courtyard by Marriott in Linz. Vom 25. bis 28.6.2019 haben wir unser erstes 4-tägiges IMM Future Tech Bootcamp zu den Schwerpunkten IoT, AI und Blockchain mit und an der FH St. Pölten organisiert und am 7.9. bei der diesjährigen Ars Electronica in der Postcity in Linz gemeinsam mit unseren Programmpartnern, der FH St. Pölten, der Zukunftsakademie Mostviertel und der Tabakfabrik Linz den Auftakt-Event zu unserem neuen Digital Makers Hub - Programm veranstaltet, das sich speziell an KMUs richtet und im Laufe der kommenden 3 Jahre von der FFG gefördert wird.

Als nächstes steht bei uns nun am Montag, dem 4.11. ab 17:00 unser jährlicher Best of Industry meets Makers - Event auf dem Programm, bei dem die besten Projekte präsentiert werden, die im Laufe dieser Runde von unseren Industrie-Briefing-Partnern und den teilnehmenden Maker-Teams co-kreiert werden konnten – wie immer natürlich ganz traditionsgemäß im Rahmen der von DigitalCity.Wien organisierten Digital Days, die in diesem Jahr vom 4.5. bis 5.5. wieder am ERSTE Campus in Wien stattfinden werden.

Im Anschluss gehen unsere Event- und Veranstaltungsaktivitäten dann noch bis Ende des Jahres weiter: Am 9.11. werden wir in dem von Salzburg Research organisierten Maker Salon der Maker Faire in Salzburg zu Gast sein, am 21.11. sind wir zu einem Panel im Rahmen des LSZ-Events Industrie 4.0 in Graz eingeladen und im November werden wir in Vorbereitung auf das Jahr 2020 auch schon unser nächstes Industrie- und Netzwerkpartnertreffen in Wien organisieren.

Wir haben uns also auch in diesem Jahr wieder sehr viel vorgenommen. Wer Lust hat, noch in #IMM2019 einzusteigen oder im kommenden Jahr bei #IMM2020 dabei zu sein, kann sich hier jederzeit für die Teilnahme anmelden!

+++ 

Aktueller Planungsstand im Überblick


(Das war das Programm von #IMM2018, #IMM2017 und #IMM2016.)

Briefing_Themen_Logo.jpg

Briefing-Themen


Unsere 14 Briefings für die Runde 4 im Jahr 2019

Jetzt anmelden

SCROLL DOWN

Briefing-Themen


Unsere 14 Briefings für die Runde 4 im Jahr 2019

Jetzt anmelden

Briefing-Themen 2019

 

Die Briefing-Partner 2019

 

Die Briefing-Themen 2019


 (Das waren unsere Briefings #IMM2018, #IMM2017 und #IMM2016.)