Nach 4,5 Monaten ziehen wir das 2. Mal Resümee

Wer war dabei + Was haben wir gelernt + Was kam heraus + Wie geht es weiter?

 

Am Mittwoch, dem 20. September 2017 um 18.00 präsentieren wir an der Universität Wien im Rahmen der diesjährigen Digital Days erneut, was wir im Zeitraum der vorangegangenen 4,5 Monate des kollaborativen Industry meets Makers - Entwicklungsprozesses gemeinsam erlebt, gelernt und geschafft haben und wie wir im Anschluss pro Briefing-Thema weitermachen. Die gesamte Industry meets Makers - Community (Makers, IndustriepartnerInnen, NetzwerkpartnerInnen, UnterstützerInnen und Multiplikatoren/innen) sowie darüber hinaus natürlich auch alle weiteren Projekt- und Themeninteressierten sind herzlich dazu eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen und im Anschluss mit uns gemeinsam den nächsten Zwischenschritt unseres experimentellen Projektformats zu feiern.

PRORAMMPLANUNGSSTAND:

Moderation: Thom Kunz von IoT Austria gemeinsam mit Sandra Stromberger

3D-Druck-Produktion unserer iMMis: Die Österr. Gesellschaft für 3D-Druck

Pitch-Timing-Kontrolle: mit Hilfe von derAmpel

Musik: DJ-Kollektiv Freestyle Furioso

Location: Universität Wien, Universitätsring 1, 1010 Wien (Google Maps). Wir sind im BIC-Areal. Bitte über den Seiteneingang gleich rechts vom Haupteingang reingehen und der Digital Days- und Best of #IMM2017 - Beschilderung folgen.


Mehr zum Gesamtprogramm der Digital Days

der 2-tägige Jahres-Event der Digital City Wien - Initiative

Bei den Digital Days 2017 wird zahlreichen Aktivitäten und Themen rund um die DigitalCity.Wien-Initiative ordentlich Bühne geboten, um dadurch ein starkes Zeichen für den immer stärker wachsenden IT-Hotspot Wien zu setzen. Das Ziel der zweitägigen Veranstaltungsreihe besteht darin, möglichst viele Akteure, Veranstaltungen, Projekte und Initiativen der Wiener Digital-Branche zu bündeln und gemeinsam zu promoten, um mit vereinten, kommunikativen Kräften noch breitenwirksamere Effekte zu erzeugen und das Bewusstsein für die Wichtigkeit der Auseinandersetzung mit und Entwicklung von neuen Technologien zu schärfen.

Die Programmpunkte

  • Tagsüber wird es an beiden Veranstaltungstagen an der Universität Wien ein reichhaltiges Workshop-, Vortrags- und Diskussionsprogramm zu den Themenschwerpunkten "Virtual and Augmented Reality", "künstliche Intelligenz und Chatbots", "Blockchain", "selbstfahrende Fahrzeuge", "Internet der Dinge", "Ambient Assisted Living", "Sicherheit und Datenschutz", "die neue Art des Arbeitens" und "EduTech in Wien" sowie die Verleihung der Auszeichnungen für zwei verschiedene Wettbewerbe geben.
  • Das Abendprogramm sieht am ersten Tag einen Abschluss in Form unseres diesjährigen "Best of Industry meets Makers 2017"-Highlight-Events inkl. Party und am zweiten Tag unseren traditionellen "I like IT-Flashmob" im Rathaus inkl. einer starken Keynote und einer anschließenden gemeinsamen Feier bei Würstel und Bier vor.
  • Während der Gesamtlaufzeit der Digital Days wird eine sog. DigitalCity.Wien-TechStreet eingerichtet - eine Ausstellung, die darauf abzielt, Zukunftstechnologien für verschiedene Zielgruppen richtig erlebbar zu machen und gleichzeitig zu präsentieren, was die Firmen am Standort Wien im Bereich verschiedenster Smart City Themenbereiche sowohl den BürgerInnen wie auch den Gäste der Stadt zu bieten haben.
DigitalDays_Programm_2017_v9_extern.png

Mehr Detailinformationen zum Gesamtprogramm der Digital Days sowie den involvierten Partnern sind ab sofort auf www.digitalcity.wien/digital-days-2017 zu finden.


Weitere Programmpunkte im Überblick