Nach 4,5 Monaten haben wir das 2. Mal Resümee gezogen

10 Industrie-Partner präsentierten mit ihren Maker-Teams 11 spannende Lösungen

Am Mittwoch, dem 20. September 2017 um 18.00 haben wir an der Universität Wien im Rahmen der diesjährigen Digital Days das 2. Mal in Folge vorgestellt, was wir im Zeitraum der vorangegangenen 4,5 Monate des kollaborativen Industry meets Makers - Entwicklungsprozesses zusammen erlebt, gelernt und geschafft haben und wie wir im Anschluss weitermachen.

Trotz der vergleichsweise kurzen Projektvorlaufzeit in diesem Jahr (2016 war sie fast doppelt so lange!) konnten unsere 10 Industriepartner auch bei diesem Best of #IMM - Event mit ihren Maker-Teams schon wieder 11 konkrete Lösungen präsentieren, die sie auf Basis der 6 ausgeschriebenen Briefing-Themen bis zu diesem Zeitpunkt gemeinsam ausgetüftelt haben; und bei nahezu allen Projekten geht es im Anschluss gleich nahtlos weiter.

Um die 300 Gäste waren bei der Veranstaltung live dabei. Nach den Präsentationen wurde bei Drinks & Snacks und sensationeller Musik-Untermalung vom DJ-Kollektiv Freestyle Furioso noch einige Stunden gefeiert. Thom Kunz von IoT Austria führte als Moderator durch den Abend.

Hier gleich folgend sind einige Foto-Impressionen vom Event zu finden und direkt darunter auch alle Videoaufzeichnungen der Präsentationsbeiträge, die wir – wie gewohnt – auch via facebook live gestreamt haben.

Foto-Impressionen

(Foto-Credits: Ein Mix aus Roland Voraberger von Linse 2 und David Bohmann. Detailinfos gerne auf Anfrage.)


Video-Aufzeichnungen

Anmoderation durch Thom Kunz von IoT Austria.

 

Begrüßung durch Ulrike Huemer (CIO der Stadt Wien) und Eva Czernohorszky (Wirtschaftsagentur Wien).


Projekt-Update von Sandra Stromberger (Initiatorin von Industry meets Makers).

Präsentation unserer 3D-gedruckten iMMis durch die Entwickler und Produzenten, die Österreichische Gesellschaft für 3D-Druck - vertreten durchStephan Pfannerer (Vorstand) und Lorenz-Brünner (iMMi-Designer).


Präsentation unserer Pitch-Timing-Kontrolle "derAmpel", die von Manuel Laber entwickelt wurde.

Projekt-Update von Jan Peters-Anders (AIT) in Vertretung des Gesamt-Teams AIT & FH St. Pölten - Studiengang Smart Engineering zum Thema Einbindung eines 3D-Modells in den Cesium Viewer.


Projekt-Update von Franz Mayr (Magna Steyr) zum Briefing-Thema In-car Game Development für den Stauzeitvertreib.

Dieter Perndl (Ubitec) und Oliver Hartl (bluesource) zum Projekt App-fahren, das sie mit Magna Steyr entwickeln.


Olivier Jauschowetz (Twin Vision) zum Projekt Digital Twin, das er mit Magna Steyr entwickelt.

Clemens Mayer (MayerMakes) zum Projekt NOACAM, das er mit Magna Steyr entwickelt.


Projekt-Update von Rainer Semper (T-Mobile), Roland Wiesmüller (T-Systems), Christoph Krammer (Magna Steyr), Valentin Wiener (Magna Steyr) und Lukas Prenner (Maker) zu den Briefing-Themen Monitoring fahrerloser Transportsysteme und IoT & Big Data Proof-of-Concepts.

Projekt-Update von Sabine Lutze (Nokia Austria) zum Briefing-Thema Internet of Things und Smart City App Development.


Karl Pletschko (Mopius) zum Projekt uvlower, das er mit Nokia Austria entwickelt.

Alexander Ramseier (Futurebuilt) und Martin Kessler (Photinus-Lightning) zu den Projekten Smarte Wasseraufbereitung und Smarte Solarleuchten, die sie mit Nokia Austria entwickeln.


Projekt-Update von Benjamin Plank und Herbert Kommer (Infineon Austria) zum Briefing-Thema E-Vehicles & Smart Accessories für einen grüneren Arbeitsweg.

Alexander Elbe (Crank-e) und Jonathan Gleixner (GoUrban) zum Projekt eRoller Sharing, das sie mit Infineon Austria gemeinsam entwickeln.


Walid Sultani und Robert Miller (MetaLab) präsentieren ihr eLongboard, das sie in Kooperation mit Infineon Austria weiter entwickeln.

Kim Wlach von der Münchner Firma eluminocity präsentiert die "eluminocity light & charge system" - Kooperation mit Infineon.


Projekt-Update von Thomas Gregorn (TELE Haase), Dario Stojicic (ABB), Hans-Peter Ziegler (Copa-Data) und Joe Pichlmayr (Ikarus Security) zum Briefing-Thema Smart Electronic Factory of the Future.

Das Maker-Team Alexandra Müller (Makerin), Manuel Laber (RapidMVP.io), Philipp Gühring (Futureware), Leopold Zyka (OpenLandLab), Gottfried Epp (epp.wien) und Michael Bieglmayer (3d.run / Cybershoes) stellen das Smart eFactory - Konzept vor, das sie mit TELE Haase, ABB, Copa-Data und Ikarus Security entwickeln.