Briefing 2017

T-Mobile Austria und T-Systems Austria schreiben im Rahmen der Initiative „Industry meets Makers 2017“ ein gemeinsames Briefing zu den Bereichen Digitalisierung, Internet-of-Things, M2M, Industrie 4.0 und Big Data aus.

Ausgangslage

Die Themen Digitalisierung, Internet-of-Things, Industrie 4.0 und Big Data gewinnen gegenwärtig am Markt spürbar an Bedeutung. Immer mehr Unternehmen unterschiedlicher Größe erarbeiten ihre Digitalen Agenden und beginnen mit der Planung und Umsetzung von Projekten. Der Druck nimmt kontinuierlich zu, einerseits neue Umsatzströme und Geschäftsfelder zu entwickeln und andererseits Kosten durch höhere Effizienz zu reduzieren.

T-Mobile und T-Systems sowie deren Konzernmutter Deutsche Telekom AG sind europaweit führend in den Bereichen Machine-to-Machine, IT und Systemintegration. Gemeinsam decken die Unternehmen die gesamte Leistungsspanne im Bereich IoT ab. Zu ihren Produkten und Leistungen auf diesem Gebiet zählen:

Aufgabenstellung

T-Mobile und T-Systems beabsichtigen im Rahmen von Industry meets Makers reale Herausforderungen von Unternehmen rund um das Thema Digitalisierung/IoT mithilfe von kreativen und technisch qualifizierten Entwicklern, den sogenannten „Makers“ zu lösen.

Dazu werden im ersten Schritt Industrie- und Dienstleistungsunternehmen identifiziert und angesprochen, die in das Thema Digitalisierung anhand von konkreten IoT-/Big Data-Aufgabenstellungen einsteigen möchten. Diese Unternehmen werden eingeladen, ihre Anforderungen und Zielsetzungen für einen Proof-of-Concept zu formulieren. Die Ergebnisse bilden die Aufgabenstellungen für die Makers.

Im zweiten Schritt werden Makers gesucht, die an der Lösung dieser Aufgaben arbeiten. T-Mobile und T-Systems stellen hierzu als Unterstützung geeignete Produkte und Leistungen zur Umsetzung dieses Proof-of-Concept zur Verfügung.

Konkret geht es in diesem zweistufigen Prozess um folgende Themen:

Phase 1 – Aufgabenfindung:

Beispiele für derartige Aufgabenstellungen könnten sein:

  • Vernetzung von Produktionsmaschinen und Zusammenführen der gewonnenen Daten mit anderen Informationen
  • Vernetzung von bestehenden Produkten als Basis für neue Geschäftsmodelle
  • Entwicklung neuer Kundenservices auf Basis der Zusammenführung von Maschinen-/Gerätedaten und Personenmobilitätsdaten
  • Optimierung von Prozessen bzw. Entwicklung neuer Geschäftsmodelle mithilfe von anonymisierten und aggregierten Mobilfunkbewegungsdaten
  • Entwicklung von messtechnischen Systemen für besondere Messgrößen

Nach einer Vorauswahl der eingereichten Aufgabenstellungen entscheidet ein Expertengremium darüber, ob eine Umsetzung des jeweiligen Proof-of-Concept mit den zur Verfügung stehenden Mitteln und im zeitlichen Rahmen möglich ist.

Phase 2 – Umsetzung des Proof-of-Concept:

Nach der Auswahl der Aufgabenstellungen suchen T-Mobile/T-Systems Makers, die mit den Produkten und Leistungen der T-Mobile/T-Systems einen Proof-of-Concept als Lösungsansatz für die jeweilige Aufgabe realisieren.

Support-Leistungen

Zur Umsetzung des Proof-of-Concept stellen T-Mobile/T-Systems den Makers folgende Produkte/Leistungen zur Verfügung:

  • Beratung in den Bereichen:
    • Entwicklung eines IoT Geschäftsmodells
    • Mobilfunk zur Kommunikation für M2M Anwendungen
    • Systemintegration und IoT Applikationsentwicklung
    • Big Data
  • M2M Hardware (Microcontroller-Systeme, Sensoren) je nach Anwendung
  • M2M Connectivity
  • IoT Plattform zum Device Management, Event Processing, …
  • Server zur Speicherung der Daten
  • Anonymiserte und aggregierte Mobilfunk-Bewegungsdaten in Form von Heatmaps oder ähnlichem
  • Räumlichkeiten für Meetings oder Workshops

In die Lösungsentwicklung der Aufgabenstellung bringen wir je nach Anforderung M2M Übertragungstechnologien ein. Das bedeutet, dass die teilnehmenden Maker auf ein bewährtes System aus M2M Hardware – Mobilfunkdatenübertragung – Speicherung/Server zurückgreifen können und dieses zur Verfügung gestellt bekommen. Die Aufgabe der Maker liegt darin, einerseits die entsprechende Sensorik bzw. anzubindende Maschine zu integrieren und andererseits die gewonnenen Daten, die ihnen an einer Schnittstelle zur Verfügung stehen, weiterzuverarbeiten.

Die magenta markierten Bereiche sind Produkte und Leistungen, welche T-Mobile und T-Systems in die Lösungsentwicklung einbringt, die weiß hinterlegten Bereiche liegen in der Verantwortung der Makers.

Die erste Briefing-Kooperation mit einem weiteren Industriebetrieb:

Aktivitäten

Briefing-Präsentation beim Kick-off Meet & Greet - Event am 27.4.2017 durch Rainer Semper (T-Mobile), Roland Wiesmüller (T-Systems) und Christoph Krammer (Magna Steyr). Präsentationsfolien

Bisherige Kleingruppentreffen: Nr. 1 am Mo., 12.6.2017 um 16.30, Nr. 2 am Mi., 28.6.2017 um 16.30, Nr. 3 am Do., 20.7.2017 um 17.30, Nr. 4 am Di., 1.8.2017 um 15.00, Nr. 5 am Do., 10.8. um 12.00. Weitere bis zum "Best of #IMM2017" - Event am 20.9. wurden individuell vereinbart.


Über die Deutsche Telekom in Österreich

Die enge Kooperation zwischen T-Mobile und T-Systems erlauben uns das Thema IoT in seiner Gesamtheit zu betrachten. Unter dem Titel „One T“ werden gemeinsamkonkrete Projekte umgesetzt und Use Cases entwickelt.

T-Mobile Austria - Ihr IoT-Partner

T-Mobile Austria sieht sich dazu verpflichtet, Ihnen die beste IoT Erfahrung in der Industrie zu bieten. Wir möchten Ihr vertrauensvoller Partner sein und die unterschiedlichsten Anforderungen mit Best in Class Dienstleistungen erfüllen. Gerade im Bereich M2M/IoT sind wir davon überzeugt, dass es um mehr geht als „nur“ SIM Karten. Die Anforderungen sind äußerst unterschiedlich und als Ihr IoT/M2M Partner ist es unsere Aufgabe, mit unseren Lösungen zu Ihrem Unternehmenserfolg beizutragen.

IoT aus einer Hand

Aufgrund unseres technischen Know-how und den damit verbundenen Support ist es uns möglich die gesamte Lösung aus einer Hand anzubieten – maßgeschneidert je nach Ihren individuellen Anforderungen und Bedürfnissen erfüllen wir flexible Dienstleistungen. Das bedeutet für Sie den enormen Vorteil, einen Ansprechpartner für all Ihre Anliegen zu haben: Beratung, Konzeption, Umsetzung, Betrieb, Service und Support.

Mehr Details auf www.t-mobile.at/m2m

Über T-Systems

T-Systems zählt zu den führenden IKT-Dienstleistern in Österreich. Mit gebündeltem Know-how und langjähriger Erfahrung unterstützt T-Systems ihre Geschäftskunden entlang der gesamten Wertschöpfungskette in allen Phasen komplexer Systemrealisierung: Von der Infrastruktur über das Consulting, die Entwicklung, Implementierung und Integration bis hin zum Betrieb der Lösungen.

Digitalisierung.Einfach.Machen.

Die Weiterentwicklung von innovativen digitalen Lösungen, mit denen UnternehmenEntwicklungs-, Produktions- und Kundenprozesse optimiert werden können, gehört zu den Kernkompetenzen der T-Systems Austria. Dazu gehören unter anderem Anwendungen für die Analyse großer Datenmengen in Echtzeit (Data Analytics), Lösungen für die Vernetzung von Gegenständen (Internet der Dinge), Maschinen (M2M), branchenbezogenen Lösungen für das vernetzte Auto (Connected Car) oder ein vernetztes Gesundheitssystem (eHealth).

Mehr Details auf www.t-systems.at/iot